Herzlich Willkommen!

Hier erfährt man Interessantes und Wissenswertes über unsere Haus-und Rassetauben.


Bild

Auf dieser HomePage habe ich allgemeine, interessante und wissenswerte Informationen über unsere Haus-und Rassetauben aufgeschrieben. Sie sollen dazu beitragen, die oft schlechte Meinung ( Tauben sind Ratten der Lüfte u.s.w. ) über unsere Lieblinge, ein wenig zu verbessern. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich halte schon seit vielen Jahren Tauben und ich bin immer wieder begeistert.




Vorwort:

Die erste Mutation bei den domestizierten Felsentauben scheint das Auftreten von weißen Tieren gewesen zu sein. Diese Veränderung im Aussehen waren rein zufällig.
Doch die ersten Taubenhalter gaben sich damit nicht zufrieden und durch Kreuzung,der in ihrem Aussehen veränderten Tauben, wird vermutlich die Zucht ihren Anfang genommen haben.
Im Laufe der Zeit entstanden immer mehr verschiedene, teilweise kuriose Rassen. Heute kennen wir mehr als 800 Taubenrassen mit gut und gern 2600 Farbenschlägen.

Ist das nicht toll!!

Da gibt es Farbentauben, Riesentauben, Trommeltauben, Huhntauben, Strukturtauben, Warzentauben, Kropftauben, Mövchentauben, Tümmlertauben und noch einige Andere.
Die größte Gruppe bilden die Tümmler mit Kurz-Mittel-und Langschnäbler, auch ist die Körperform bei ihnen sehr unterschiedlich.
Schließlich haben ein paar Tümmlerrassen auch nackthalsige Vertreter hervorgebracht.




Größe:

Remmov


Der Körper der Tauben hat durch die Domestikation und Haltung als Haustier zu enormen Veränderungen geführt.
Ein Mövchen von 250g Körpermasse nimmt sich neben einer Römertaube von 1 Kilogramm Gewicht und einer Flügelspannweite von knapp 1 Meter wie ein Zwerg aus.


Körper:

Brieftaube
Huhnschecke
Brieftaube

Hier sieht man deutlich die unterschiedlichen Körperformen unserer Rassetiere.
Die Brieftaube hat noch ihre normale Taubenform erhalten.
Huhntauben und besonders Kropftauben weichen
erheblich davon ab.



Gefieder:

Brieftaube
Brieftaube
Brieftaube

Die Perücken- Pfau- und Lockentauben haben eine sehr unterschiedliche Federstrucktur. Dazu kommen noch die unterschiedlichsten Hauben, Kappen, Schwanz- und Fußbefiederungen.

Mehr Fotos gibt es in meinerFotogalerie.


Schnäbel:

Mövchen
Taube
Brieftaube

Es ist kurios was Züchter vollbracht haben.
Kurzschnäblige Rassen sind meist kleine zierliche Tauben.( Mövchen, Tümmler )Bei ihnen gestaltet sich die Zucht etwas problematisch. Durch den kurzen Schnabel gelingt die Fütterung der Jungen nicht so einfach. Hier werden Ammentauben zur Aufzucht gehalten.
Die mittelschnäbligen Rassen, zu denen die meisten Taubenrassen zählen, sind bei der Aufzucht und Betreuung ihrer Jungen unproblematisch.
Sie sind sehr liebevolle Eltern.


Extreme:

Extrem
Extrem
Extrem


Auch hier kommen natürlich noch einige andere Schnabel- und Schnabelwarzenausbildungen hinzu.



Das war nur ein kleiner Einblick in die vielseitigen und unterschiedlichen Körperformen und Rassemerkmalen unserer Lieblinge.

Pfeil

Meine Homepage ist eingetragen bei:


Tierwebcams.de

Internes:


Erstellt mit "HTML Editor Phase5"
aktualisiert: 01.01.2021 10:25:54
Copyright © 1998-2021 Taeuber


Noch Tage bis Silvester.